Relaisumsetzer Fü-RU

Einsatzgebiet

Der Relaisumsetzer Fü-RU wurde von PINTSCH BAMAG als eine günstige Alternative zur Übertragung der Fü-Schnittstelleninformation von Bahnübergangssicherungsanlagen (BÜSA) mit Stellentfernungen zum Stellwerk von mehr als 6,5 km entwickelt. Die Baugruppe kann zur Optimierung der Beeinflussungslängen im Stellwerk, BÜSA oder Kabelschrank untergebracht werden. Ein entsprechender Nachweis in Form einer Beeinflussungsberechnung (BFB) ist im Rahmen der PT1-Planung immer zu erbringen.

Aufbau

Der Umsetzer verfügt über eine Anzeige auf der Vorderseite, welche die Zustände der einzelnen Fü-Übertragungskanäle abbildet. Über Steckverbinder an der Ober- und Unterseite des Isolierstoffgehäuses erfolgt der elektrische Anschluss der Baugruppe. Das Gehäuse wird auf eine Hutschiene montiert.

Funktion

Beim Relaisumsetzer Fü-RU werden auf Basis von Konstantstromquellen auf den Adern der Fü-Schnittstelle im Streckenkabel gleichbleibende Bedingungen ermöglicht, um so Stellentfernungen von mehr als 6,5 km zu ermöglichen. Unter idealen Voraussetzungen ist so eine max. Stellentfernung von 32,5 km bei einem Aderdurchmesser von 1,4 mm möglich.