Schrankenantriebe SPK 6-6 und SPK 10-10

Einsatzgebiet

Die hydraulikfreien, elektromechanischen Schrankenantriebe der Typen SPK 6-6 und SPK 10-10 (Schrankenantrieb Bauform PINTSCH mit Kugelspindelmotor) wurden für das Sperren der Zufahrt von der Straßenseite in Richtung zum Bahnübergang für härteste Umweltbedingungen entwickelt.

Schon bei der Konstruktion wurde viel Wert auf einen äußerst robusten und wartungsarmen Aufbau gelegt, um einen möglichst langlebigen Betrieb gewährleisten zu können. Infolge dessen konnten wir seit 1990 bereits ca. 10.000 Antriebe bei unseren Kunden in Betrieb nehmen. Heute werden standardmäßig alle unsere Schrankenantriebe verzinkt ausgeliefert.

Darüber hinaus eignen sich die Schrankenantriebe auch für andere Arten der Absperrung, wie z. B. für Werkseinfahrten.

Typischerweise betragen die Schrankenlaufzeiten für den Schließ- bzw. Öffnungsvorgang 6 Sek. beim SPK 6-6 und 10 Sek. beim SPK 10-10. Bei einem Mischbetrieb der beiden Bauformen kann das Erscheinungsbild beim Schrankenlauf vereinheitlicht werden. In diesem Fall kann die Laufzeit des SPK 10-10 auf 6 Sek. reduziert werden. Je nach Erfordernis (z. B. bei starkem Fußgängerverkehr, langen Schließzeiten, Vollschranken) kann an Schranken vom Typ SPK 10-10 ein Gitterbehang mit Pendelstütze vorgesehen werden.

Aufbau des Schrankenantriebs

Unsere Schrankenantriebe basieren auf einem wartungsarmen Kugelspindelantrieb, der aus einem Gleichstromnebenschlussmotor, einer Kugelspindel mit Schubstange und einem Haltemagneten besteht.

Geringe Stromaufnahmen beim Anlauf und im Betrieb stellen sicher, dass die Schalthaus-Batterien nicht übermäßig belastet werden. Der Schrankenbaum kann mit Rechteckprofilen (bis 5 m Baumlänge) und Rundprofilen (bis 10 m Baumlänge) ausgerüstet werden. Eine Bestückung mit Dreieck-Aluminiumprofilen ist ebenfalls möglich. Optional können verschiedene Typen von (Blink-) Lichtern an dem Baum angebracht werden.

Unsere Schrankenantriebe der Typen SPK 6-6 und SPK 10-10 können sowohl mit Ruhestromprinzip (Notschließfunktion bei Ausfall der Stromversorgung) als auch mit Arbeitsstromprinzip (ohne Notschließfunktion) gefertigt bzw. geliefert werden.